Gewürzpaste (Bine Baethe)

Hobbyköchin
Facebook User
Beiträge: 715
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 07:09
Kontaktdaten:

Gewürzpaste (Bine Baethe)

Beitragvon Hobbyköchin » Sa 17. Dez 2016, 13:30

Gewürzpaste
suppenwuerze.jpg
Bine Baethe

Zutaten
Man kann mit Gemüse und Kräutern ja beliebig variieren. Nur das Mischungsverhältnis mit dem Salz ist wichtig:
Saubere Schraubgläser
5 EL Olivenöl
Kohlrabi
Karotten
Petersilienwurzel
Frühlingszwiebeln
Knoblauch (nur ein bisschen, kann man auch weglassen)
Sellerie
Lauch
Petersilie
Zitronenmelisse
Liebstöckel (gerne reichlich, ist das Maggikraut, das Zaubermittel der Würze)
Rosmarin
Estragon
Majoran
Thymian
Salbei (nur ein bisschen, der ist intensiv)
Dill
evtl. Chilli, wenn es scharf sein sol (Vorsicht: Ich hab mir sagen lassen, dass die Paste mit der Zeit immer schärfer wird.
Je 1000 Gramm Zutaten 100 Gramm Salz – also das Verhältnis 10:1.
So wird es gemacht
Putze das Gemüse und schnibbel es klein.
Ebenso machst du es mit den Kräutern.
Alles mit dem Olivenöl in den Mixer.
Wenn alles klein ist, gib das Salz dazu.
Alles noch einmal mixen bis eine sämige Paste entsteht.
Die leeren Schraubgläser abkochen, damit sie clean sind.
Dann die Paste in die Gläser füllen.
Ab in den Kühlschrank.
Die Paste ist gekühlt ewig haltbar, selbst wenn du ein Glas bereits geöffnet hast. Durch das Salz wird das frische Gemüse konserviert.

Social Media

         

Wähle ein Bild um es auf Pinterest zu teilen



Zurück zu „Kräuter, Gewürze, Jus, Fond“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste