Zwetschgenknödeln

Benutzeravatar
Erika
Administrator
Beiträge: 3478
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 15:51
Kontaktdaten:

Zwetschgenknödeln

Beitragvon Erika » Mo 21. Sep 2020, 12:09

Zwetschgenknödeln
IMG_8297.JPG

Man nehme:
Kartoffeln in Salzwasser gar kochen
IMG_8283.JPG

Während dieser Zeit Zwetschgen waschen, entsteinen und mit einem Würfel Zucker füllen
IMG_8282.JPG

Die gegarten Kartoffeln schälen und zerstampfen
IMG_8286.JPG

Nun Eigelbe (3-4) eine Prise Salz und etwas Butter vorbereiten
IMG_8284.JPG

In die Kartoffelmasse geben und gut verrühren
IMG_8287.JPG

so viel gesiebtes Mehl unterkneten, bis ein weicher, aber nicht mehr allzu klebriger Teig entsteht
IMG_8288.JPG

Eine lange Rolle formen, Stücke abschneiden, Zwetschge in den Kartoffelteig füllen
IMG_8289.JPG
IMG_8292.JPG

und in leicht kochendes Wasser geben (Kochzeit etwa 7 Minuten)
IMG_8290.JPG

Nun etwas Butter zusammen mit Semmelbröseln leicht anrösten
IMG_8291.JPG

Die gekochten Knödeln in der Semmelbröselmasse wenden
IMG_8293.JPG

Aus der Semmelbröselpfanne etwas Butter abschöpfen, in eine Pfanne geben und entkernte Zwetschgen darin anrösten
IMG_8294.JPG

Mit den Knödeln servieren
IMG_8298.JPG

Die Knödeln ganz zum Schluss mit Schneezucker von Ankerkraut bestreuen
IMG_8299.JPG

https://www.ankerkraut.de/?fbclid=IwAR33rOZfGKAmDu4XqfWbepSwIvVYeh3yEUiJ0LoxKdUhTr1T0xZenEfL5NY
Was heißt hier dick ......... von einer lieben Frau kann nicht genug da sein

Social Media

         

Wähle ein Bild um es auf Pinterest zu teilen

















Zurück zu „Vegetarische und vegane Gerichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast